So werden Sie selbstbewusster

 

Selbstbewusstsein ist eine wichtige Voraussetzung für Zufriedenheit und Erfolg.
Und: Selbstbewusste Menschen sind gesünder (Studie Uni Hamburg). Nur: Jeder zweite hat Schwierigkeiten mit der Selbstsicherheit und leidet mehr oder weniger unter Minderwertigkeitsgefühlen. Doch Selbstbewusstsein kann man lernen - durch eine Änderung der inneren Einstellung und durch ein lebenspraktisches Training. Fangen Sie doch gleich heute damit an! Nehmen Sie sich nicht zu viel auf einmal vor, sondern suchen Sie sich aus den folgenden Beispielen das aus, was Sie am meisten anspricht und üben Sie das neue Verhalten. Freuen Sie sich auch über kleine Erfolge und loben Sie sich für das, was Sie geschafft haben.

Mit negativen Gedanken, Erwartungen und Worten programmieren Sie Misserfolge. Deshalb: Verbieten Sie sich ab sofort Äußerungen wie: »Das schaffe ich sowieso nicht.« Denken und sprechen Sie statt dessen grundsätzlich positiv: »Ich werde das schon schaffen!«

Vergleichen Sie sich nicht mit anderen. Sie sind Sie - andere sind anders, aber nicht unbedingt besser als Sie. Jeder Mensch ist einzigartig - auch Sie. Lernen Sie, sich so zu nehmen, wie Sie sind. Richten Sie Ihr Augenmerk mehr auf Ihre Stärken.

Fehler und Schwächen sind menschlich. Stehen Sie zu solchen Unvollkommenheiten, anstatt sich ständig zu rechtfertigen oder zu entschuldigen. Mit sachlicher Selbstkritik nehmen Sie anderen den Wind aus den Segeln. Wichtig: Kritisieren Sie nur Ihre Handlung, aber nie Ihre gesamte Person. Vermeiden Sie also Äußerungen wie: »Ich bin schlecht, dumm, unfähig...«.

Unsichere Menschen sprechen oft leise und unterdrücken ihre Mimik und Gestik. Sprechen Sie also deutlich und mit fester Stimme. Machen Sie ein ärgerliches Gesicht, wenn Sie sauer sind. Und lachen Sie herzhaft und ohne falsche Scham, wenn Sie sich freuen. Bemühen Sie sich nicht darum, mit verkrampfter Höflichkeit Haltung zu bewahren. Das wirkt auf andere unbeholfen und gehemmt.

Widersprechen Sie, greifen Sie an! Also: Sagen Sie nicht »ja«, wenn Sie »nein« meinen. Stehen Sie ohne Wenn und Aber zu Ihrer Meinung.

Verwenden Sie ganz bewusst das Wort »Ich«. Sagen Sie nicht: »Man könnte...«, sondern: »Ich werde...«. Auch auf die Gefahr hin, dass Sie auf schüchterne Zeitgenossen einen überheblichen Eindruck machen - so wirken Sie stärker und selbstbewusster.

Wehren Sie Komplimente nicht ab, sondern bestätigen Sie den positiven Eindruck Ihrer Bewunderer. Sogar Eigenlob kann Ihre Selbstsicherheit stärken - vorausgesetzt, Sie formulieren diese Selbstaufwertung unbefangen und ohne verkrampfte Übertreibung.

Planen Sie nicht alles im voraus. Machen Sie sich einen Spaß daraus, zu improvisieren. Lassen Sie also die Dinge auf sich zukommen, anstatt alle Eventualitäten in ängstlicher Erwartung durchzuspielen. So werden Sie spontaner und unbefangener.

Trainieren Sie ganz gezielt Situationen, in denen Sie sich unbehaglich fühlen. Gehen Sie dabei aber schrittweise vor:

1. Schritt: Schreiben Sie alle Situationen auf, in denen Sie sich unsicher fühlen.

2. Schritt: Bewerten Sie die Intensität Ihrer Unsicherheit. 1 bis 3 = geringe, 4 bis 7 = mittlere und 8 bis 10 = hohe Unsicherheit.

3. Schritt: Ordnen Sie die »kritischen« Situationen in einer ansteigenden Hierarchie, also nach der Stärke ihrer Bedrohlichkeit.

4. Schritt: Setzen Sie sich in einen Sessel, schließen Sie die Augen, entspannen Sie sich, und konzentrieren Sie sich jeweils auf eine dieser Situationen. Beginnen Sie mit der harmlosesten Variante. Nehmen Sie sich erst dann den nächstschwierigen Punkt vor, wenn Sie die »bearbeitete« Aufgabe in Ihrer Vorstellung völlig entspannt gelöst haben.

5. Schritt: Setzen Sie sich anschließend mit der konkreten Situation auseinander. Dabei werden Sie vermutlich bald feststellen, dass manche Situation, die Ihnen vormals Kopfzerbrechen bereitet hat, aufgrund Ihres mentalen Trainings nun plötzlich viel harmloser erscheint und von Ihnen fast mühelos bewältigt werden kann.

Im Selbstbewusstsein liegt der Schlüssel zu innerer Zufriedenheit und Lebensfreude. Diese erstrebenswerte Eigenschaft ist nicht angeboren - Selbstbewusstsein kann man lernen!