Ein Mensch fragt: „Wo geht es denn hier zum Bahnhof?"

 

Es antworten:

ein Sozialpädagoge: "Ich weiß nicht, aber es ist gut, dass wir darüber reden."

ein Sozialarbeiter: "Keine Ahnung, aber ich fahre Sie schnell hin."

ein Gesprächstherapeut: "Sie möchten wissen, wo der Bahnhof ist?"

ein Tiefenpsychologe: "Warum wollen Sie verreisen?"

ein NLP-Therapeut: "Stellen Sie sich vor, Sie seien der Bahnhof. Welche Bilder kommen Ihnen dann - was spüren sie?"

ein Psychoanalytiker: "Sie meinen dieses lange, dunkle Gebäude, wo die Züge rein und raus, raus und rein fahren?"

ein Verhaltenstherapeut: "Heben Sie den rechten Fuß, schieben Sie ihn vor, setzen Sie ihn jetzt auf. Sehr gut! Hier haben Sie ein Bonbon."

ein Gestalttherapeut: "Du, lass das voll zu, dass Du zum Bahnhof willst."

ein Bioenergetiker: "Machen sie mal sch....sch...sch...!"

ein humanistischer Psychotherapeut: "Wenn Du da wirklich hinwillst, wirst Du den Weg finden."

ein Psychiater: "Bahnhof? Zug fahren? Welche Klasse?"

ein Psychodramatiker: "Das spielen wir jetzt mal. Such Dir jemanden aus, der der Bahnhof sein wird."

ein integrativer Therapeut: "Was empfindest Du dabei, wenn Du mir gerade diese Frage stellst. Spür mal genau hin! Was macht das mit Dir? Woran erinnert Dich das?"

ein Transaktionsanalytiker: "Und wenn Sie nun die Frage klären: Was genau soll meine Rolle dabei sein?"

ein Systemiker: "Was glauben Sie würde Ihr Freund antworten, wenn Sie ihn fragen würden: Wo geht es denn hier zum Bahnhof?"

ein Qualitätsmanagementberater: "Bilden Sie eine Arbeitsgruppe und führen sie ein Brainstorming durch. Wir treffen uns hier wieder in einer Stunde."